top of page

Menschen mit Behinderung haben das Recht auf Bezahlung für professionelle Arbeit

Menschen mit Behinderungen in der Schweiz werden für ihre berufliche Arbeit oft nicht bezahlt.

Es wird erwartet, dass sie unbezahlt arbeiten, auch dann, wenn es sich klar um professionelle Arbeiten handelt, die eine berufliche Ausbildung voraussetzen.



Was können Betroffene tun, um sich dagegen zu wehren?


Lerne deine Rechte kennen. Recherchiere die Gesetze und Vorschriften in Bezug auf die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen in der Schweiz. Informiere dich über die Gleichstellungsgesetze.


Wende dich sich an eine Organisation*, die sich für die Rechte von Menschen mit Behinderungen einsetzt. Sie können dir Informationen und Ratschläge geben, wie du vorgehen kannst, um eine Bezahlung für deine Arbeit zu erreichen.

Schliesse dich einem Berufsverband an, der sich für die Interessen von Menschen mit Behinderungen in deiner Branche einsetzt.

Diese Verbände können dir dabei helfen, deine Forderungen nach Bezahlung zu unterstützen und dich mit anderen Betroffenen zu vernetzen.


Suche nach Arbeitgebern, die inklusiv sind. Recherchiere nach Unternehmen oder Organisationen, die sich für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsplatz einsetzen. Diese Arbeitgeber könnten eher bereit sein, Menschen mit Behinderungen für ihre Arbeit zu bezahlen.


Erwähne in Bewerbungen mögliche Unterstützungsmöglichkeiten, welche Arbeitgeber in Anspruch nehmen können, die Menschen mit einer Behinderung einstellen.


Es ist wichtig, dass Menschen mit Behinderungen für ihre Arbeit fair bezahlt werden. Indem du diese Schritte unternimmst und sich für deine Rechte einsetzt, kannst du aktiv dazu beitragen, auch für Mitbetroffene eine positive Veränderung zu bewirken.


Es gibt ausserdem Möglichkeiten, wie du dich als Bewerber*in attraktiver machen kannst, um deine Chancen auf eine Anstellung zu verbessern. Hier sind einige Tipps...


  • Betone deine Stärken und Fähigkeiten. Konzentriere dich im Bewerbungsschreiben und Lebenslauf auf deine Kompetenzen und Erfahrungen, die relevant für die angestrebte Stelle sind. Zeige, dass du die erforderlichen Fähigkeiten besitzt, um die Aufgaben erfolgreich auszuführen.

  • Präsentiere dich selbstbewusst.

  • Sei während des Bewerbungsprozesses selbstbewusst und zeige deine Motivation und Leistungsbereitschaft. Betone deine positiven Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Flexibilität und Lernbereitschaft.

  • Erwähne unbedingt deine Erfolge.

  • Teile deine Erfolge und Leistungen aus früheren Arbeits- oder Bildungserfahrungen. Dies kann Arbeitgebern zeigen, dass du in der Lage bist, in deinem Beruf erfolgreich zu sein.

  • Mache deutlich, wie du mit eventuellen Herausforderungen umgehen kannst und biete mögliche Lösungen an. Zeige, dass du bereit bist, dich anzupassen und Unterstützungsmöglichkeiten zu nutzen, um deine Arbeit erfolgreich zu erledigen.

  • Nutze Netzwerke wie LinkedIn.

  • Greife auf dein Kontakte zurück, um mögliche Arbeitgeber zu erreichen. Persönliche Empfehlungen können deine Chancen erhöhen, eine Anstellung zu bekommen.

  • Bereite dich gut auf Vorstellungsgespräche vor. Übe typische Interviewfragen und bereite dich auf mögliche Fragen bezüglich deiner Behinderung vor. Sei bereit, deine Fähigkeiten und Arbeitsweise zu erklären und eventuelle Bedenken des Arbeitgebers zu adressieren.

  • Informiere dich über vorhandene Unterstützungsangebote für Menschen mit Behinderungen, wie zum Beispiel Job-Coaching oder spezialisierte Arbeitsvermittlungsstellen. Diese können dir bei der Jobsuche und dem Bewerbungsprozess helfen.


Bleibe motiviert und lasse dich nicht entmutigen.

Es gibt Arbeitgeber, die die Fähigkeiten und den Mehrwert schätzen, den Menschen mit Behinderungen in den Arbeitsplatz einbringen können.


*)

Weiterführende Links


Impulse - Ein Arbeitsmarkt für alle.

Pro Infirmis

Procap Schweiz - Suisse - Svizzera

Comments


bottom of page